Wir arbeiten nachhaltig

In Zeiten des Klimawandels gewinnen umwelt- und ressourcenschonende Geschäftsprozesse immer mehr an Bedeutung. Seit der Unternehmensgründung vor mehr als zehn Jahren setzt die infrest - Infrastruktur eStrasse GmbH mit ihren webbasierten IT-Lösungen zum digitalen Baustellenmanagement konsequent auf nachhaltige Prozesse.

Durch den Einsatz des infrest Leitungsauskunftsportal beim Stellen und Bearbeiten von Leitungsanfragen können Bauausführende, Planer sowie die öffentliche Verwaltung und Netzbetreiber einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Denn aus Sicht des Klimaschutzes bieten die rein digitale Bearbeitung und Versand von Leitungsanfragen erhebliche Vorteile.

Jürgen Besler, Geschäftsführer der infrest

„Neben den Ersparnissen bei Druck-, Papier- und Portokosten werden nach unserer Schätzung allein durch die digitale Bereitstellung der Leitungsanfragen rund 50% weniger CO2 verbraucht als beim postalischen Versand. “

Allein bei der NBB Netzgesellschaft Berlin Brandenburg mbH & Co. KG als Berliner und Brandenburger Verteilnetzbetreiber hat sich in den vergangenen Jahren die Anzahl der Anfragen von 16.000 auf ca. 33.000 im Jahre 2020 mehr als verdoppelt. Der Anteil der digital eingehenden Anfragen ist in diesem Zeitraum auf mittlerweile 97% gestiegen. Die NBB hat durch die Digitalisierung der Leitungsanfragen nach eigenen Berechnungen in diesem Zeitraum  den Druck und Versand von rund 2 Mio. Seiten Papier eingespart.

Auch der infrest Baustellenatlas verfolgt einen nachhaltigen und umweltschonenden Ansatz. Durch eine frühzeitige Baustellenkoordination von Kommunen und Netzbetreibern lassen sich die Gesamtbauzeiten und -kosten deutlich verringern. Eine frühe Abstimmung der Baumaßnahmen erleichtert die Verkehrssteuerung und sorgt durch weniger Staus und Umleitungen für eine Verringerung des CO2 Ausstoßes und sauberere Luft in den Städten. Koordinierte Baumaßnahmen verringern außerdem den Materialeinsatz erheblich und schonen die natürlichen Ressourcen. 

 

Eigener Beitrag zur nachhaltigen Klimaverbesserung

Doch die infrest bietet nicht nur ihren Portalnutzern klimafreundliche Geschäftsprozesse, sondern schreibt das Thema Klima- und Ressourcenschutz auch unternehmensintern groß. Um den eigenen CO2-Fußabdruck weiter zu minimieren und selbst einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, beteiligten wir uns im Jahr 2021 an zwei „Baumspenden-Aktionen“ in Berlin und Brandenburg. So unterstützt die infrest ein Walderneuerungs-Projekt nahe dem brandenburgischen Trebbin. Im Rahmen des Projekts werden Neuanpflanzungen robuster Baumarten vorgenommen, durch die u. a. die ökologische Vielfalt der brandenburgischen Waldbestände verbessert wird. In Berlin haben wir zudem eine Baumpatenschaft für eine neu gepflanzte Silberlinde übernommen, die im Rahmen des Projektes „Stadtbäume für Berlin“ in der Nähe des Unternehmens-Standortes am EUREF Campus in Berlin Schöneberg gepflanzt wurde.