Neuigkeiten

10.08.2020 Der Eigenbetrieb „Städtische Abwasserbeseitigung Forst (Lausitz)“ ist nun kostenfrei erreichbar

Mit dem Eigenbetrieb „Städtische Abwasserbeseitigung Forst (Lausitz)“ ist nun ein weiterer Netzbetreiber kostenfrei über das Leitungsauskunftsportal zu erreichen. Er kann bei Leitungsanfragen in Forst beteiligt werden. Der Eigenbetrieb übernimmt die Kosten für die Nutzung des Portals gemäß des neuen Preismodells, so dass die Beantragung der Leitungsauskunft für die Anfragenden kostenlos bleibt. Zudem beauskunftet der Eigenbetrieb Leitungsanfragen über eine Auskunftsdatenbank der infrest.

04.08.2020 Strategische Vorhaben im Baustellenatlas integriert

Der Baustellenatlas erlaubt Leitungsnetzbetreibern vor allem die mittel- und langfristige Planung und Koordinierung von Tiefbautätigkeiten. Mit der Weiterentwicklung des Tools um das Thema „strategische Vorhaben“ wurde ein Arbeitsinstrument in Berlin unter anderem durch die Beteiligung der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG und der Stromnetz Berlin GmbH geschaffen, welches die Einbindung der strategischen Netzplanung in den Baustellenatlas ermöglicht. Damit kann die hohe zeitliche Flexibilität großflächiger Baumaßnahmen abgebildet werden, deren Zeithorizont auch über 5 Jahre hinaus ragt, um diese ebenfalls in die Koordinierung einzubeziehen.

28.07.2020 Schnittstelle aus dem Baustellenatlas zum Mobilitätsdatenmarktplatz fertiggestellt

In Zusammenarbeit mit der PRISMA solutions Deutschland GmbH wurde eine Schnittstelle zwischen dem Baustellenatlas der infrest und dem Mobilitäts Daten Marktplatz (MDM) mit der Stadt Köln realisiert, die die Übertragung von Baustelleninformationen in den MDM erlaubt. Der MDM ist eine Plattform, die das Anbieten, Suchen und Abonnieren von verkehrsrelevanten Online-Daten sowie die Verteilung der Online-Daten zwischen Datengebern (bspw. Stadt Köln und die RheinEnergie) und Datennehmern (bspw. Navigationsanbieter) ermöglicht. Die Realisierung fand im Rahmen des Einsatzes des Baustellenatlas in Köln statt, um eine Koordinierung der Baumaßnahmen auf der regionalen Ebene zur Abstimmung mit Straßen.NRW und der Deutschen Bahn zu erzielen bzw. zur Weiterverwendung im stadtinternen Verkehrsmanagementsystem.

22.07.2020 Die Fernheizwerk Neukölln AG kostenfrei über das Leitungsauskunftsportal erreichbar

Mit der Fernheizwerk Neukölln AG ist der lokale Wärmeversorger für Berlin-Neukölln ab sofort kostenfrei über das Leitungsauskunftsportal zu erreichen. Sie kann bei Leitungsanfragen in Berlin beteiligt werden. Die Fernheizwerk Neukölln AG übernimmt die Kosten für die Nutzung des Portals gemäß des neuen Preismodells, so dass die Beantragung der Leitungsauskunft für die Anfragenden kostenlos ist. Zudem beauskunftet die Fernheizwerk Neukölln AG Leitungsanfragen über eine Auskunftsdatenbank der infrest.

07.07.2020 Tyczka Energy GmbH kostenfrei im Leitungsauskunftsportal erreichbar

Die Tyczka Energy GmbH nimmt bereits seit Anfang 2019 über das Leitungsauskunftsportal Leitungsanfragen für ihre Flüssiggasnetze entgegen. Ab sofort können diese Anfragen kostenfrei über das Leitungsauskunftsportal der infrest eingeholt werden. Dabei nutzt die Tyczka Energy GmbH das neue Preismodell, bei dem Netzbetreiber die Kosten für die Nutzung des Portals übernehmen. Mit der Hinterlegung der Flüssiggasnetze im Leitungsauskunftsportal konnte die Tyczka Energy GmbH den Aufwand in der Anfragebearbeitung deutlich reduzieren, weil nur noch bei einer Betroffenheit der Anlagen die Leitungsanfrage von Tyczka bearbeitet werden muss. Eine Nichtbetroffenheit identifiziert das Leitungsauskunftsportal automatisiert und erzeugt für den Anfragenden eine Negativauskunft.

29.06.2020 Berliner Feuerwehr ab sofort kostenfrei im Leitungsauskunftsportal erreichbar

Mit der Berliner Feuerwehr ist nun ein weiterer Netzbetreiber kostenfrei über das Leitungsauskunftsportal zu erreichen. Sie kann bei Leitungsanfragen in Berlin beteiligt werden. Die Berliner Feuerwehr übernimmt die Kosten für die Nutzung des Portals gemäß des neuen Preismodells, so dass die Beantragung der Leitungsauskunft für die Anfragenden kostenlos bleibt. Zudem beauskunftet die Berliner Feuerwehr Leitungsanfragen über eine Auskunftsdatenbank der infrest.

29.05.2020 Die MWA ist nun kostenfrei erreichbar

Mit der Mittelmärkischen Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) ist nun ein weiterer Netzbetreiber kostenfrei über das Leitungsauskunftsportal zu erreichen. Sie kann bei Leitungsanfragen in mehreren brandenburgischen Gemeinden südwestlich von Berlin beteiligt werden. Die MWA übernimmt die Kosten für die Nutzung des Portals gemäß des neuen Preismodells, so dass die Beantragung der Leitungsauskunft für die Anfragenden kostenlos bleibt. Zudem beauskunftet die MWA Leitungsanfragen über eine Auskunftsdatenbank der infrest.

11.05.2020 50Hertz ab sofort kostenfrei im Leitungsauskunftsportal erreichbar

Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission GmbH kann ab sofort kostenfrei bei Leitungsanfragen über das Leitungsauskunftsportal beteiligt werden. Er betreibt Anlagen im Gebiet von Städten und Gemeinden in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Teilen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen. Die 50Hertz übernimmt gemäß dem neuen Preismodell die Kosten für die Nutzung des Portals, wodurch die Leitungsauskunft für den Anfragenden kostenlos ist. Sie beauskunftet die Leitungsanfragen über eine von der infrest zur Verfügung gestellte Auskunftsdatenbank. Die Zahl der kostenfrei im Leitungsauskunftsportal erreichbaren Netzbetreiber wird weiter sukzessive erhöht.

04.05.2020 Kostenfreie Erreichbarkeit und Beantwortung über die Auskunftsdatenbank der infrest

Der Solarparkbetreiber saferay operations GmbH nutzt ab Mai 2020 die Auskunftsdatenbank der infrest zur Vereinfachung und Beschleunigung der Beauskunftung von Leitungsanfragen. Darüber hinaus wird infrest im Auftrag der saferay operations GmbH auch die Leitungsauskünfte erteilen und entlastet mit dieser Dienstleistung die saferay operations GmbH in ihrer täglichen Arbeit. Aus dem Leitungsauskunftsportal werden Anfragen, die die saferay operations GmbH tatsächlich betreffen zielgerichtet in eine Auskunftsdatenbank von infrest zugestellt. Über diese werden Leitungsauskünfte dann wirtschaftlich und medienbruchfrei erteilt und Bearbeitungsprozesse erheblich beschleunigt. Somit wird die Sicherheit im Tiefbau verbessert.

Zudem ist die saferay oprations GmbH nun auch kostenfrei bei Leitungsanfragen über das Leitungsauskunftsportal erreichbar. Sie übernimmt gemäß dem neuen Preismodell die Kosten für die Nutzung des Portals, wodurch die Leitungsauskunft für den Anfragenden kostenlos ist. Die Zahl der kostenfrei im Leitungsauskunftsportal erreichbaren Netzbetreiber wird weiter sukzessive erhöht.

15.04.2020 Aktuelles vom deutschlandweiten Rollout

Aktuell ermöglicht die infrest den Nutzern des Leitungsauskunftsportals rund 9.500 Träger öffentlicher Belange (TöB) mit Leitungsanfragen zu kontaktieren. Der Auskunftssuchende erfasst mittels einer elektronischen Karte die geplante Baumaßnahme und die Anfragedaten unter Beachtung der technischen Regelwerke. Anschließend kann der Versand an die Liste zuständiger und angebundener Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie Behörden gestartet werden. Einen Zugriff auf die Leitungsdokumentation der Versorgungsunternehmen erhält der Auskunftssuchende nicht. 

Das Leitungsauskunftsportal wurde in den letzten Monaten verstärkt in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Saarland um weitere TöB ergänzt.

Weiterhin wächst die Anzahl der kostenfrei über das Portal erreichbaren und die per Schnittstelle angebundenen TöB.

Zukünftig wird die infrest kostenfreie Webinare zum Leitungsauskunftsportal anbieten. Mehr dazu erfahren Sie im nächsten Newsbeitrag. Seien Sie gespannt.