•  

     

     

Deutsche Telekom startet digitales Antragsverfahren nach §68 TKG

Am 17.11.2016 hat die infrest das digitale Verfahren NELIDA (Neues elektronisches Verfahren zur Inanspruchnahme des öffentlichen Straßenraumes – Antragstellung und Bearbeitung für Aufgrabungen) in Berlin produktiv geschaltet.

Die Deutsche Telekom Technik GmbH NL Ost hat die ersten Zustimmungen im Leitungsauskunftsportal eStrasse digital beantragt.

NELIDA wurde gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie den zwölf Berliner Bezirken entwickelt. Es vereinheitlicht und digitalisiert vollständig die bisher noch stark papierbasierten Prozesse zur Erlangung von Zustimmung nach § 68 TKG und garantiert eine rein digitale Kommunikation mit der Verwaltung. Durch die Beschleunigung  wird auch das Bauen in Berlin wieder ein Stück schneller.

Herr Jürgen Besler (GF infrest): „Wir sind zufrieden, diesen Weg zur Digitalisierung eines zentralen Verfahrens für die wichtige Bautätigkeit in Berlin gemeinsam mit der Verwaltung beschritten zu haben. An dieser Stelle wollen wir uns für die überaus positive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Verwaltung bedanken. Man sieht, Berlin kann und wird digital.“

Das Verfahren NELIDA soll ab 2017 unter dem Namen ZEBRA bundesweit für den Breitbandausbau genutzt werden können.

Kontakt
infrest -
Infrastruktur eStrasse GmbH
Torgauer Str. 12-15
10829 Berlin
Telefon: 030 22445258 10
Telefax: 030 22445258 99
Kontaktformular