Wie alles begann

Auf dem Weg zum digitalen Baustellenmanagement 4.0

Die infreSt Infrastruktur eStrasse GmbH beging am 25. Oktober 2020 ihren 10. Geburtstag. Als Public Private Partnership (PPP) des Berliner Senats und der Berliner Netzbetreiber gestartet, hat sich das Leitungsauskunftsportal der infrest inzwischen zur deutschlandweit führenden Online- Plattform zur Erstellung und Bearbeitung von Leitungsanfragen entwickelt. Seit Beginn des Jahres wurden schon mehr als 500.000 Leitungsanfragen und Meldungen über die infrest Portallösungen übermittelt.

 

Zur Vereinfachung der Anfrage- und Genehmigungsprozesse sowie der Baustellenkoordinierung hat die infrest rund um das Leitungsauskunftsportal mit der angeschlossenen Auskunftsdatenbank weitere passgenaue Softwarelösungen und Dienstleistungsangebote entwickelt, die die Zusammenarbeit der Netzbetreiber mit den Planungs- und Bauunternehmen und der öffentlichen Verwaltung nachhaltig verbessern. Seit 2016 ermöglicht der Baustellenatlas Unternehmen ihre Bautätigkeiten bereits in der frühen Planungsphase zu koordinieren und so gemeinsame Synergie- und Einsparpotenziale zu nutzen. Dank eines ganzheitlichen Ansatzes schafft das BaustellenInformationsSystem auch für die Bürger und Anwohner mehr Transparenz bei laufenden Bautätigkeiten.

 

Auch in der Zukunft werden wir die digitale Transformation der Bau- und Versorgungswirtschaft aktiv gestalten. Mit Erweiterungen wie dem im Aufbau befindlichen Umleitungskataster für den Baustellenatlas werden wir unser Software- und Dienstleistungsportfolio in enger Abstimmung mit den relevanten Stakeholdern weiter ausbauen. Schnelle, effiziente Prozesse mit einem hohen Automatisierungsgrad und Mehrwert für unsere Kunden bleiben dabei weiterhin unser Ziel. Denn die Arbeiten am digitalen Baustellenmanagement 4.0 sind noch lange nicht abgeschlossen!